Collection sPRING/sUMMER 2014 - day gathering



Grafische Linien in den Hocksteckfrisuren, mit unerwarteten Richtungen in den straff zurückgesteckten Haarpartien und überraschenden, zweidimensionalen Details als Eyecatcher. Dem Betrachter erschliesst sich eine phantastische Collage in der dritten Dimension. Die sorgsam abgeteilten Partien erzeugen ein modernes, luxuriöses und aufregendes Muster, ohne sich steif oder unbequem anzufühlen.

Die Cuts basieren auf einem androgynen Look, mit längeren Seitenpartien und einem stumpfen Pony. Harte, leicht kantige Konturen sorgen bei einem weichen und flexiblen Styling für einen coolen Kontrast.

Die "Blushing"-Färbetechnik ist von Rouge und Lidschatten inspiriert. In der Kollektion wurden mit dieser Methode bestimmte Partien einer Frisur betont, jeweils mit einem subtileren Feeling und einer sauberen Kante als Ausgangspunkt. Es gibt zwar sichtbare Stufen, aber manchmal kam die Technik auch für ein Highlight oder eine Schattierung zum Einsatz.

Die unzähligen Variationen an Naturfell sind eine schier unendliche Quelle für Färbetechniken, bei langem wie kurzem Haar. "Fur" kann in drei Lagen oder nur in den Spitzen angewendet werden. Die Farben sind entweder von der Natur inspiriert oder bilden mit Akzentuierungen einen harten Kontrast. Diese Technik sorgt für Tiefe und Bewegung, die die Frisur lebendig macht.

Lassen sie sich inspirieren und finden Sie Ihre Herausforderung!


FRISURIDEEN: Peter Hägelstam, Petra Lundin, Anna Källsen Samuelsson, Linda van Doorn und Sofia Geideby vom Björn Axén Artistic Team
FOTO: Leonard Gren
MAKE UP: Jenny Karlsson Björn Axén STYLING: Gorjan Lauseger
MODELS: Minou und Nathalie/Nisch Management, Axel und Anna Maria/Stockholmsgruppen, Elisabeth/Nouveau Models, Sonja/keine Agentur